Projekte

Modell-Projekt Grünflächenmanagement»Modell-Projekt Grünflächenmanagement«

Komplexe Zusammenhänge auf den Punkt gebracht

 

Anhand des Modell-Projektes für ein Grünpflege-Konzept wird deutlich, dass verschiedene Faktoren (Planung sowie Optimierung der Organisation und des Fuhrparks) die zukünftige Pflege sowie den dafür notwendigen (Personal)aufwand beeinflussen.

 

Auszug der durchgeführten Projekte und Seminare:

Die Gärten von Schloss Trautmannsdorf / Meran

TrautmannsdorfIm Rahmen eines Workshops mit Teilnehmern aus der Planung, der Parkpflege, der Gärtnerei sowie weiteren Schnittstellen wurden Maßnahmen für die nachhaltige Bewirtschaftung und Weiterentwicklung der noch relativ jungen Parkanlage erarbeitet. Die Einbindung und Motivation der Mitarbeiter sowie die Schnittstellen übergreifende Zusammenarbeit war dabei wesentlicher Bestandteil.

Thyssengas GmbH

Thyssengas GmbHDie in Dortmund ansässige Thyssengas GmbH bewirtschaftet in Nordrhein-Westfalen an 200 Standorten Grünflächen. Für die vorwiegend in Unternehmervergabe unterhaltenen Grünanlagen wurden die Neuorganisation sowie Wege zur Kostensenkung und Effizienzsteigerung herausgearbeitet.

GBG Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH

Mannheimer WohnungsbaugesellschaftZur besseren Planbarkeit sowie der Erzeugung einer höheren Detailschärfe und Transparenz der Arbeitsabläufe wurde das gesamte Leistungsverzeichnis überarbeitet sowie funktionale Leistungsbeschreibungen (Service Levels) erstellt. Ein innovativer Weg mit hohem Potential.

Kurpark Bad Wildbad

Gutachten zur Analyse der Organisation und Parkpflege. Prüfung von mögliche Synergien mit dem städtischen Bauhof.

Der rund 15 ha große Kurpark in Bad Wildbad bietet sowohl Naturräume als auch Bereiche mit intensiver gärtnerischer Gestaltung. Besonderer Wert wird auf die Erhaltung des Naturcharakters bei einem möglichst hohen Maß an gärtnerischer Pflege und Sauberkeit gelegt.

 

Bad Wildbach Bad Wildbach  
Stadt Göttingen, Fachdienst Grünflächen
   

Beratung zur Optimierung der Grünflächenpflege in Göttingen

 

Der Fachdienst Grün der Stadt Göttingen bewirtschaftet 250 ha Grünflächen. Im Rahmen der Beratungsleistung wird am Beispiel des Straßenbegleitgrüns ein ökonomischerer Umgang mit Vegetationsstrukturen bei gleich bleibender Attraktivität angestrebt. Hierbei gilt es auch innovative Bepflanzungen zu testen und zu etablieren. Die auf die aktualisierten Gestaltungen angepassten Pflegestandards und Leistungsbeschreibungen dienen der Vereinfachung und nachhaltigen Förderung der Zusammenarbeit von Verwaltung und Bauhof.

Stadtpark Mannheim GmbH

Qualitätsmanagement im Bereich Parkpflege
– Kosten- und Effizienzanalyse

 

Der Herzogenriedpark in Mannheim ist ein Ort für Sport, Spiel Entspannung. Im Rahmen der Beratungsleistung werden die Leistungen in der Parkpflege- und -unterhaltung erfasst sowie Kennzahlen gestützt optimiert. Im Hinblick auf die Ansprüche an das Erscheinungsbild und die starke Nutzung werden außerdem Entscheidungsgrundlagen für die Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements in der Parkpflege erarbeitet.

 

   

Der Luisenpark in Mannheim ist ein Ort der Erholung und Entspannung für 1,2 Millionen Besucher pro Jahr. Im Rahmen der Beratungsleistung werden die Leistungen in der Parkpflege- und -unterhaltung erfasst sowie Kennzahlen gestützt optimiert. Im Hinblick auf die hohen Ansprüche an das Erscheinungsbild werden Entscheidungsgrundlagen für „Make or buy“ Entscheidungen geliefert sowie die Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements in der Parkpflege forciert.

Stadtverwaltung Mosbach

Parkpflege- und Entwicklungskonzept für die Gärten des Landesgartenschau-Parks

 

Mosbach1

Der Landesgartenschau-Park Mosbach ist Anziehungspunkt für Bürger der Stadt sowie Besuchern des Umlandes. Zehn Jahre nach Inbetriebnahme des 10 Hektar großen Geländes steht die Aufgabe an, den Park unter Berücksichtigung eingeschränkter finanzieller Möglichkeiten Wert erhaltend in die Zukunft zu entwickeln. Mit Hilfe der detaillierten Betrachtung sämtlicher Vegetations- und Ausstattungselemente sowie der Wege, Plätze und Einbauten ist es gelungen den Unterhaltungsaufwand zu reduzieren. Die Aufstellung des kurz-, mittel- und langfristigen Investitionsvolumens für begleitenden Maßnahmen dienen als Grundlage für die zukünftigen Haushaltsabstimmungen.

Stadtverwaltung Rheinfelden (Baden)

Planung und Beratungsleistung zur nachhaltigen Entwicklung von Grünanlagen im Rahmen der nationalen und internationalen Entente florale


Gold Für Rheinfelden im Jahr 2014! Die Jury lobte ausdrücklich in Ihrer Expertise die Vorgehensweise zur nachhaltigen Entwicklung des Grüns unter Hinzuziehung des Büros mb Grünmanagement.

„Für die Rudolf-Vogel-Anlage wurde ein Pflegekonzept entwickelt, in dem Ziele und Maßnahmen beschrieben und festgelegt sind. In gleichem Sinne wird mit dem Stadtpark verfahren, welche nach fachlicher guter Überarbeitung und durch eine Ergänzung mit vielen standortgeeigneten Pflanzen zu einem neuen Schmuckstück wurde. Wichtig ist es, den nun eingeschlagenen Weg konsequent fortzusetzen, alle notwendigen Pflege-, Änderung-, und Ergänzungsmaßnahmen durchzuführen und vor allem für den Erhalt und die dauerhafte Pflege zu sorgen.“

Mittlerweile sind neben der Weiterentwicklung des Hauptfriedhofs verschiedene Projekte in den Ortschaften hinzu gekommen. Ein Workshop zur erfolgreichen Pflege ohne Herbizide hat zudem Verantwortliche aus der Region für die Notwendigkeit sensibilisiert, bereits bei der Planung und im Rahmen der Baumaßnahmen den Unterhalt zu berücksichtigen.

Rheinfelden
Rheinfelden    
Nürnberg, Servicebetrieb Öffentlicher Raum

• Moderation des Workshops „Biodiversität in Nürnberg. Perspektiven für mehr Artenvielfalt in öffentlichen Grünflächen“

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg möchte die Ziele der nationalen  und bayerischen Biodiversitätsstrategie verstärkt in seinen Planungen und Pflegekonzepten für die öffentlichen Grünflächen aufnehmen und unter Berücksichtigung der sich stellenden Rahmenbedingungen umsetzen. Aus diesem Anlass wurden Teilnehmer/innen aus verschiedenste Fachrichtungen und Interessensgruppen eingeladen, in einem gemeinsamen Dialog allgemeine Vorschläge und Möglichkeiten zur praktischen Umsetzung in den öffentlichen Grünflächen der Stadt Nürnberg zu erarbeiten. Ziel des Workshops war es, fachlich differenzierte, nachhaltige und praktikable Vorschläge zu sammeln. Diese sollen Grundlage für Festsetzungen in der Bauleitplanung, der Bearbeitung konkreter Objektplanungen sowie der Pflege und Entwicklung von Grünanlagen dienen. Alle Beteiligten waren mit den Ergebnissen dieses ersten Schrittes zufrieden. Die nächste Veranstaltung ist bereits in Planung.


• Moderation des Workshops „Funktionale Ausschreibungsmöglichkeiten für das Straßenbegleitgrün“

„Funktionale Ausschreibungsmöglichkeiten für das Straßenbegleitgrün“ war Thema des vom Büro mb Grünmanagement moderierten Workshops. Dabei diskutierten Teilnehmer aus den Bereichen Grünflächenunterhalt, Planung, Rechnungsprüfung, Vergabemanagement, Personalvertretung sowie Vertreter des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau und Teilnehmer aus Galabau-Unternehmen über innovative Ansätze in der Fremdvergabe. Ziel war es, die Möglichkeiten der Funktionalvergabe zu prüfen, um die Abläufe bei der Ausschreibung, Kontrolle und Abrechnung zu vereinfachen sowie die Qualität im Unterhalt zu verbessern. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass der im Workshop erarbeitete Leitfaden für die Funktionalvergabe sowohl für den Auftraggeber als auch für die Bieter zu den gewünschten Zielen führen wird.